• Carryin' the Spirits of Africa
  • Carryin' the Spirits of Africa

THREE SHIPS SINGLE MALT WHISKY, 12 JAHRE, DISTILLERS PRIVATE COLLECTION, 0,7L, 46,3% Vol.

52,90 €
-9 %

47,90 €

(1 l = 68,43 €)
umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Das neueste "Kind" aus der James Sedwick Distillery in Südafrika - jetzt auch in Deutschland erhältlich. 2007 destillierte Master-Distiller Andy Watts diesen exquisiten Tropfen, um einen Whisky zu machen, wie man ihn von den schottischen Inseln kennt. Mit Rauch und mit Tiefe. Getorfte Gerste (30 ppm) ließen sich die Südafrikaner ans Kap liefern. Mit 68% Vol. floss der New Make aus den Potstills und anschließend in die Fässer. Hier wählte Andy teilweise Second-Fill, teilweise auch Third-Fill-Fässer, denn er wusste, was unter der sengenden Sonne Südafrikas passieren musste: Der Whisky wurde förmlich "gegrillt". Nach zwölf Jahren zeigte die Spindel teilweise immer noch 65% Vol. an, weil in trockener, warmer Luft der Angels Share eher aus Wasser besteht, denn aus Alkohol.


Das Levitikus-Opfer an die Engel hat denn auch einen unglaublich dichten, voluminösen Zwölfjährigen hinterlassen. In der Nase dominiert zunächst der Torfrauch (kein Wunder bei 30ppm). Es riecht schon nach Lagerfeuer, wenn der Dram ins Glas gluckert. Wenn sich die Nase etwas an den Rauch gewöhnt hat, kommen plötzlich einige nussige Noten und ein leichtes Seetang-Aroma (die Islay-Note) zum Vorschein. Im Mund toben sich die Aromen dann richtig aus. Trockenfrüchte, Leder, Kirschen, geröstete Nüsse, etwas Schokolade und Kaffee. Im Abgang bleibt der Rauch, eine leichte Pfeffernote (ein Schelm, wer an Talisker denkt), getrockneter Pfirsich und - der Italien-Liebhaber hört's gerne - Pinienkerne. Auch ein wenig Zitrusfrüchte bleiben am Gaumen übrig. Master-Distiller Andy Watts hat gesagt" Die Herstellung eines Single Malt ist definitiv der Höhepunkt für jeden Master Distiller und es ist eine Ehre, diese Edition auf den europäischen Markt bringen zu können." Für uns ist es eine Ehre, ihn trinken zu dürfen. "Sláinte", oder wie der Südafrikaner sagen würde: "“op jou gesondheid!"